Autoscheibe Was tun bei Steinschlag?

Die häufigsten Schäden an Autoscheiben geschehen durch Steinschlag. Vor allen Dingen auch bei kleinen Schäden sollte man direkt in eine Werkstatt fahren. Hier wird der Schaden begutachtet und wenn es sich wirklich nur um einen kleinen Schaden handelt, wird dieser sofort mittels eines Spezialverfahrens behoben.

Für diese kleine Reparatur braucht der Autofahrer in der Regel nichts zu zahlen. Erst wenn es sich um einen größeren Schaden handelt, der das Auswechseln der Scheibe erforderlich macht, kommen Kosten auf den Autofahrer zu.

Wie werden die kleinen Schäden repariert?

Bei ATU wird zunächst einmal wird die Scheibe gereinigt. Hierbei werden nicht nur Schmutz, sondern auch lose Glassplitter entfernt. Die Stelle, in der der Stein eingeschlagen hat, wird unter Druck gebracht und der Glasbruch öffnet sich. Nun wird ein spezielles Harz mit einem Injektor eingepresst. Dadurch wird die beschädigte Stelle versiegelt. Unter UV-Licht wird der Spezialharz ausgehärtet. Nach Glätten und Polieren der Oberfläche ist die Scheibe wieder wie neu.

Bei größeren Schäden besteht in der Regel nur die Möglichkeit, die Scheibe auszuwechseln. Dies geschieht bei ATU mit Hilfe des „Roll-Out“ Systems. Hierbei wird die Scheibe aus der Fassung getrennt. Die Scheibe bleibt fast unbeschädigt, der Lack des Autos wird geschont und es können keine Glassplitter ins Wageninnere fallen. Danach werden ein Hochleistungs-Klebstoff und ein Haftvermittler auf den Rahmen gestrichen, damit die Scheibe eine sichere Verbindung mit dem Rahmen eingeht. Nun wird die Scheibe noch richtig eingesetzt und fixiert und nach etwa einer Stunde ist der Klebstoff ausgehärtet und die Scheibe sitzt wieder fest und sicher.

Was bewirkt die Schnellreparatur?

Der Steinschlag-Schaden wird durch die Schnellreparatur fast unsichtbar. Mit dem bloßen Auge kann der Schaden kaum noch erkannt werden. Außerdem wird die beschädigte Scheibe durch diese Spezialreparatur stabilisiert und es wird vermieden, dass ein größerer Schaden entsteht. Bei ATU erhält der Kunde bei einer Steinschlagreparatur sogar eine Garantie von 30 Jahren. Das zeigt, dass dieses Verfahren äußerst sicher ist. Auf Austausch der Scheiben wird eine Garantie von 10 Jahren gewährt.

Wie wird der Schaden abgerechnet?

ATU arbeitet mit den führenden Versicherungen zusammen. Hier wird in der Regel bei der Reparatur von Steinschlag direkt mit der Versicherung abgerechnet. Der Kunde selbst hat also mit der Bezahlung in der Regel nichts zu tun. So wird der Schaden für ihn leicht abgewickelt.